brigitta seidel M.A.

Systemische Arbeitsweise

Die Systemische Therapie ist ein sehr wirksames und nachhaltiges, eigenständiges Verfahren, das sich an Paare, Ehepaare, Familien und Einzelpersonen richtet, die nach Wegen aus einer belastenden Situation oder Krise suchen.

Das Besondere der Systemischen Therapie liegt darin, dass sie Symptome oder negativ empfundene Verhaltensmuster als Ausdruck bestimmter zwischenmenschlicher Beziehungen ansieht, die in ihrer Wechselseitigkeit gewürdigt werden.

Bei der systemischen Arbeitsweise geht es darum, einen Perspektivwechsel anzuregen, der einen neuen, veränderten Blick auf altbekannte Strukturen, Muster und Lebensgeschichten ermöglicht und dadurch nachhaltige Veränderungen anstößt. Bisher gemachte Erfahrungen, Fähigkeiten und Ressourcen werden herausgearbeitet und als hilfreiche Mittel für Lösungen in der Zukunft genutzt bzw. neu aktiviert.

Die methodischen Grundlagen der Systemischen Therapie finden Anwendung in Paartherapie, Familientherapie, Sexualtherapie, psychosoziale Kinderwunschberatung, Coaching, Mediation und Supervision.

Die Systemische Therapie ist seit Dezember 2008 vom Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie (WBP) als Methode nach § 11 PsychThG anerkannt, s. Deutsches Ärzteblatt.

Ich mache ausdrücklich darauf aufmerksam, dass ich keine heilkundliche Tätigkeit ausübe.

 

 

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.

Antoine de Saint-Exupéry

2017 Brigitta Seidel M.A. Dinslaken Duisburg Oberhausen und Ostfriesland | HTML Layout: EDV Saes UG